Laser

Wir setzen Laser bei verschiedenen Behandlungen ein. Neben einem klassischen Niedrigfrequenz-Diodenlaser verfügt die Praxis auch über einen photodynamischen Laser.

Diese beiden Lasertypen werden für Früherkennung, erhaltende Parodontal- oder Wurzeltherapie, Versiegelungen und auch im chirurgischen Bereich eingesetzt:

Mit dem Laserfluoreszenzsystem zur Kariesdiagnostik lässt sich eine beginnende Karies im Inneren des Zahnes gut feststellen. Der Zahn wird mit dem Laser durchleuchtet. Je nachdem, ob es sich um eine gesunde Stelle oder eine beginnende Karies handelt, reflektiert die Zahnsubstanz unterschiedlich dieses Licht – mit entsprechenden Messwerten.

Bei der klassischen Parodontaltherapie werden die bakteriellen Beläge mit feinen Handinstrumenten entfernt. Der entzündungsauslösende Bakterien-Biofilm kann damit jedoch nicht vollständig aus der Tiefe entfernt werden. Der Laser wirkt ergänzend desinfizierend bis in die Tiefe hinein, die Bakterienzahl sinkt erheblich und lang anhaltend ab. Auch bei einer Wurzelkanal- behandlung hat sich der Lasereinsatz zur Desinfizierung bis zur Wurzelspitze bewährt, wie verschiedene wissenschaftliche Studien es bestätigen.

Mit dem Diodenlaser können Zahnfleisch und Mundschleimhaut nach einem chirurgischen Eingriff behandelt werden, z.B. nach einer Zahnentfernung. Die Behandlungsstelle wird desinfiziert und heilt schneller.